Dies ist die Category Seite category.php

KELTEN LAND HESSEN
Eine neue Zeit beginnt.

Eine neue Zeit beginnt.

Keltenwelt am Glauberg

Die große Ausstellung auf der gesamten Museumsfläche der Keltenwelt am Glauberg greift interessante Aspekte der Keltenzeit auf der Basis von neuen Ausgrabungen und Forschungen auf. Über 400 eindrucksvolle Fundstücke aus ganz Hessen geben interessante Hinweise auf die Lebenswelt der Kelten, darunter reich verzierter Schmuck und wertvolle Waffen ebenso wie Alltagsgegenstände und Handwerksgeräte. Viele Neufunde werden erstmals gezeigt – insgesamt eine faszinierende Ausstellung, wie sie in Hessen noch nie zu sehen war.

Im Zentrum stehen die nachhaltigen Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in Mitteleuropa, die um 800 v. Chr. ihren Anfang nahmen. Die Verbindung zum Mittelmeerraum führte in der Zeit der Kelten zu neuen Ideen und Innovationen in allen Lebensbereichen – auch in Hessen. Das begehrte Salz und der Werkstoff Eisen wurden hier nun im großen Stil produziert und gehandelt. Enormer Holzbedarf und intensive Landwirtschaft veränderten grundlegend die Landschaft. Und es entstand eine wohlhabende Elite, die ihren Reichtum zeigte – und Menschen, deren hartes Leben sich nur erahnen lässt.

Ausstellungstermin

10. März bis 31.Dezember 2022

Archäologisches Landesmuseum Hessen
Am Glauberg 1
63695 Glauburg

Website – Keltenwelt am Glauberg
anfragen@keltenwelt-glauberg.de

Öffnungszeiten:
10. März bis 31. Dezember 2022
Di bis So von 10–18 Uhr
Mo geschlossen
Mo in den hessischen Schulferien geöffnet

Modell einer Schmiede.
Blick in die neue Sonderausstellung.
Gefäße aus dem Grab eines Kriegers in Ober-Wöllstadt (Wetteraukreis).
Blick in eine der neuen Vitrinen.

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer:

KWG_Flyer1_2
KWG_Flyer2_2

Veranstaltungen:

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 26. Mai 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen
Glauburg | 28. Mai 2022 | 10:00 - 17:00

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen

Schon immer haben Menschen Behältnisse benötigt, um Dinge zu sammeln und aufzubewahren. Dazu bedienten sie sich bei den Materialien, die ihnen die Natur zur Verfügung stellte. Aus diesen fertigten sie Körbe und Ähnliches.

Themenführung: Flora und Fauna
Glauburg | 29. Mai 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Flora und Fauna

Naturkundliche Wanderung über den Glauberg

Endlich Frühling! Ein grandioser Blütenteppich, Heil- und Gewürzpflanzen sowie die Insekten- und Vogelwelt mit ihrer großen Artenvielfalt locken viele Naturliebhaber auf das Plateau des Glaubergs.

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 5. Juni 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs
Glauburg | 6. Juni 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Der Glauberg war nicht nur in keltischer Zeit besiedelt. Auch aus anderen Epochen wie dem Mittelalter lassen sich viele Spuren entdecken. Erleben Sie bei einer Wanderung durch den Archäologischen Park die bewegende Geschichte dieser herausragenden Fundstätte.

Familiensonntag – Alles verdreht? Tordieren von Metalldrähten
Glauburg | 12. Juni 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Alles verdreht? Tordieren von Metalldrähten

Schon vor über 2.500 Jahren wurde die Verarbeitungstechnik des Tordierens, also des Verdrehens von Metallen angewandt. Ob bei Schmuck-Objekten oder bei der Messer Herstellung. Hier lernt ihr alles über diese einfache und doch so faszinierende Technik.

Themenführung: Sagenhafter Glauberg
Glauburg | 16. Juni 2022 | 11:30 - 13:00

Themenführung: Sagenhafter Glauberg

Viele Sagen und Geschichten ranken sich um den Glauberg. Sie berichten von einer Wunderblume, einem listigen Mönch oder von Feen. Was es mit diesen auf sich hat, ist für Kinder wie Erwachsene spannend – und bei einem geführten Rundgang auf das Glauberg-Plateau zu erfahren.

Themenführung: Sagenhafter Glauberg
Glauburg | 16. Juni 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Sagenhafter Glauberg

Viele Sagen und Geschichten ranken sich um den Glauberg. Sie berichten von einer Wunderblume, einem listigen Mönch oder von Feen. Was es mit diesen auf sich hat, ist für Kinder wie Erwachsene spannend – und bei einem geführten Rundgang auf das Glauberg-Plateau zu erfahren.

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 19. Juni 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Workshop: Gusswerkstatt Greif
Glauburg | 25. Juni 2022 | 11:00 - 16:00

Workshop: Gusswerkstatt Greif

Ein Greif aus Bronze – Fabelhafte Wesen – ein gegossener Greif im Late`ne-Stil
Ein ganz besonderes Schmuckstück der Eisenzeit dient uns in diesem Kurs als Vorlage: eine Gewandspange in der Form eines Greifen. Diese wundersamen Fabelwesen…..

Familiensonntag – Keltischer Wellenarmreif
Glauburg | 26. Juni 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Keltischer Wellenarmreif

Schon vor über 2.500 Jahren wurde die Verarbeitungstechnik des Tordierens, also des Verdrehens von Metallen angewandt. Ob bei Schmuck-Objekten oder bei der Messer Herstellung. Hier lernt ihr alles über diese einfache und doch so faszinierende Technik.

Tag der offenen Grabung
Glauburg | 9. Juli 2022 | 10:00 - 15:00

Tag der offenen Grabung

Das Grabungsteam des Forschungszentrums lädt für Samstag, den 9.7.2022, zwischen 11.00 und 16.00 Uhr zu einem Tag der Offenen Grabung ein, um sich vor Ort über den Fortgang und die Ergebnisse der diesjährigen Grabung zu informieren.

Familiensonntag – Münzwerkstatt
Glauburg | 10. Juli 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Münzwerkstatt

Münzwerkstatt
Mit Geduld, Feuer und Hammer, Goldschmiedewaage und Punzen können große und kleine Besucher und Besucherinnen nach dem Vorbild keltischer Originale silbrig-glänzende Münzen nach eigenem Entwurf anfertigen.

Keltenwelt-Forum: Netzwerke, Salz und Krisen – Die prähistorischen Salzbergwerke von Hallstatt
Glauburg | 14. Juli 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: Netzwerke, Salz und Krisen – Die prähistorischen Salzbergwerke von Hallstatt

Vortrag von Dr. Markus Schußmann
Auf dem landschaftsbeherrschenden Staffelberg bestand bereits während der frühen Latènezeit eine mächtige Burganlage, deren Bewohner die Region am Obermain beherrschten. Trotz beachtlicher Infrastrukturbaumaßnahmen und Verbindungen in den südalpinen Raum konnte sie sich jedoch nicht zum „Fürstensitz“ aufschwingen und ging in der Zeit der „keltischen Wanderungen“ unter.

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs
Glauburg | 17. Juli 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Der Glauberg war nicht nur in keltischer Zeit besiedelt. Auch aus anderen Epochen wie dem Mittelalter lassen sich viele Spuren entdecken. Erleben Sie bei einer Wanderung durch den Archäologischen Park die bewegende Geschichte dieser herausragenden Fundstätte.

Keltenwelt-Forum: Global Player 500 BC – Die keltische Salzmetropole auf dem Dürrnberg (Österreich)
Glauburg | 21. Juli 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: Global Player 500 BC – Die keltische Salzmetropole auf dem Dürrnberg (Österreich)

Vortrag von Dr. Holger Wendling  – Dürrnbergmuseum
Durch die enge räumliche Verknüpfung von Siedlungsarealen, Bestattungsplätzen und Wirtschaftszonen – dem Salzbergbau – spielt der Dürrnberg in der Archäologie der Kelten eine besondere Rolle.

Familiensonntag – Magische Kreisaugen
Glauburg | 24. Juli 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Magische Kreisaugen

Amulette mit Punzen und Hammer. Ob Kreisaugen oder Spiralen, fertigt zauberkräftige Amulette mit eigenen Symbolen! Als Vorbilder können keltische Motive dienen. Unter fachkundiger Anleitung entsteht eure Kostbarkeit aus Metall gefertigt zum mit nach Hause nehmen.

Keltenwelt-Forum: Widerstand ist zwecklos!? Die Region um den „Hunnenring“ bei Otzenhausen in keltisch-römischer Zeit.
Glauburg | 28. Juli 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: Widerstand ist zwecklos!? Die Region um den „Hunnenring“ bei Otzenhausen in keltisch-römischer Zeit.

Vortrag von Dr. Holger Wendling  – Dürrnbergmuseum
Durch die enge räumliche Verknüpfung von Siedlungsarealen, Bestattungsplätzen und Wirtschaftszonen – dem Salzbergbau – spielt der Dürrnberg in der Archäologie der Kelten eine besondere Rolle.

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 31. Juli 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Keltenwelt Kultursommer – Paddy Goes to Holyhead
Glauburg | 6. August 2022 | 20:00 - 22:30

Keltenwelt Kultursommer – Paddy Goes to Holyhead

PADDY GOES TO HOLYHEAD – Akustik-Trio unplugged
Wir freuen uns, dass Paddy Schmidt (Gesang, Gitarre, Mundharmonikas) Almut Ritter (Geige, Concertina) und Uwe „Uhu“ Bender (Bassgitarre, Gesang) wieder als Akustik-Trio unplugged aufspielen wird.

Keltenwelt-Forum: La Tène, an den Ursprüngen der keltischen Archäologie
Glauburg | 11. August 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: La Tène, an den Ursprüngen der keltischen Archäologie

Vortrag von Prof. Marc-Antoine Kaeser – Laténium
Die 1857 am Ufer des Neuenburgersees entdeckte Fundstätte La Tène spielte eine entscheidende Rolle für die Entstehung der keltischen Archäologie. Doch auch mehr als anderthalb Jahrhunderte nach den ersten Untersuchungen streiten sich die Archäologen noch immer über die Deutung der Stätte:

Familiensonntag – Wippdrechseln
Glauburg | 14. August 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Wippdrechseln

Wippdrechseln – An diesem Sonntag erleben unsere Besucher*innen Vorführungen und Mitmachaktionen auf der Wippdrechselbank und können dabei zusehen, wie aus schlagfrischem Grünholz, mit verschiedenen Techniken, eine Replik einer historischen Schale oder eines Bechers entsteht.

Familiensonntag – Archäobotanik
Glauburg | 21. August 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Archäobotanik

Archäobotanik zum Anfassen und Mitmachen
Unsere kleinen und großen Besucher können die Labormethode des Schlämmens aktiv kennenlernen. Die im Bodenmaterial gefundenen pflanzlichen Großreste können mithilfe von Lupen begutachtet und im Vergleich mit botanischem Material bestimmt werden.

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 21. August 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Keltenwelt-Forum: Keltisches Prunkgut aus Sachsen. Der Fund von Pirna-Pratzschwitz
Glauburg | 25. August 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: Keltisches Prunkgut aus Sachsen. Der Fund von Pirna-Pratzschwitz

Vortrag von Dr. Ingo Kraft/Dr. Wolfgang Ender – LfA Sachsen
Die letzten Tage einer dreijährigen Ausgrabungskampagne in Pirna-Pratzschwitz bescherten der sächsischen Landesarchäologie eine bisher einzigartige Entdeckung – einen Prunkfund aus der keltischen Welt. Exzellent gearbeitete Gewandschließen (Fibeln), ein bisher völlig unbekanntes bronzenes Kettencollier sowie fast 500 Perlen aus Bernstein und blauem Glas waren gemeinsam niedergelegt.

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs
Glauburg | 27. August 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Der Glauberg war nicht nur in keltischer Zeit besiedelt. Auch aus anderen Epochen wie dem Mittelalter lassen sich viele Spuren entdecken. Erleben Sie bei einer Wanderung durch den Archäologischen Park die bewegende Geschichte dieser herausragenden Fundstätte.

Workshop: Gürtelblech & Lederschuh
Glauburg | 3. September 2022 | 10:00 - 13:00

Workshop: Gürtelblech & Lederschuh

Glanzende Metallobjekte nach eigenem Entwurf. Alle handwerklichen Arbeitsschritte, die für einen einfachen Metallguss notwendig sind,
werden durchgeführt. Wir arbeiten regengeschützt auf dem Außengelände am offenen
Feuer. Jede/r Teilnehmende fertigt eine eigene Gussform an, in die anschließend heißes,
flüssiges Zinn gegossen wird. So entsteht mit Geschick und Ausdauer nach eigenem
Entwurf aus groben Gussrohlingen feines Geschmeide, ein Schlusselanhänger oder ein
anderes schönes glänzendes Objekt!

Familiensonntag – Drehen und Hämmern
Glauburg | 4. September 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Drehen und Hämmern

Drehen und Hämmern – Wie kann aus einem einzigen flachen Kupferstreifen ein massiver Arm- oder Fingering entstehen? An diesem Familiensonntag könnt Ihr es ausprobieren. Das Ergebnis ist verblüffend: ihr habt ohne es zu beabsichtigen, einen umlaufend verzierten  massiven Ring hergestellt!

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs
Glauburg | 4. September 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Der Glauberg war nicht nur in keltischer Zeit besiedelt. Auch aus anderen Epochen wie dem Mittelalter lassen sich viele Spuren entdecken. Erleben Sie bei einer Wanderung durch den Archäologischen Park die bewegende Geschichte dieser herausragenden Fundstätte.

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen
Glauburg | 10. September 2022 | 10:00 - 17:00

Workshop: Gras- oder Binsenkörbchen herstellen

Schon immer haben Menschen Behältnisse benötigt, um Dinge zu sammeln und aufzubewahren. Dazu bedienten sie sich bei den Materialien, die ihnen die Natur zur Verfügung stellte. Aus diesen fertigten sie Körbe und Ähnliches.

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Glauburg | 11. September 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern

Themenführung: Von den Alamannen zu den Staufern
Nach der Zeit der Kelten gewann der Glauberg erst wieder ab dem Frühen Mittelalter an Bedeutung. Neue Grabungen auf dem Bergplateau erbrachten dazu interessante Erkenntnisse.

Workshop: Schmieden
Glauburg | 17. September 2022 | 10:00 - 18:00

Workshop: Schmieden

Erlernen Sie die grundlegenden Techniken des Schmiedens, um sich im Laufe des Workshops eine eigene Lanzenspitze zu fertigen. Dabei werden wichtige Arbeitsschritte wie die richtige Körperhaltung beim Schmieden, Feuerführung und Glühfarben vermittelt.

Workshop: Schmieden
Glauburg | 18. September 2022 | 10:00 - 18:00

Workshop: Schmieden

Erlernen Sie die grundlegenden Techniken des Schmiedens, um sich im Laufe des Workshops eine eigene Lanzenspitze zu fertigen. Dabei werden wichtige Arbeitsschritte wie die richtige Körperhaltung beim Schmieden, Feuerführung und Glühfarben vermittelt.

Keltenwelt-Forum: Keltische Münzen in Brandenburg und was hat Hessen damit zu tun?
Glauburg | 22. September 2022 | 19:00 - 20:00

Keltenwelt-Forum: Keltische Münzen in Brandenburg und was hat Hessen damit zu tun?

Vortrag von Dr. Ingo Kraft/Dr. Wolfgang Ender – LfA Sachsen
Die letzten Tage einer dreijährigen Ausgrabungskampagne in Pirna-Pratzschwitz bescherten der sächsischen Landesarchäologie eine bisher einzigartige Entdeckung – einen Prunkfund aus der keltischen Welt. Exzellent gearbeitete Gewandschließen (Fibeln), ein bisher völlig unbekanntes bronzenes Kettencollier sowie fast 500 Perlen aus Bernstein und blauem Glas waren gemeinsam niedergelegt.

Workshop: Gusswerkstatt
Glauburg | 24. September 2022 | 10:00 - 13:00

Workshop: Gusswerkstatt

Glanzende Metallobjekte nach eigenem Entwurf. Alle handwerklichen Arbeitsschritte, die für einen einfachen Metallguss notwendig sind,
werden durchgeführt. Wir arbeiten regengeschützt auf dem Außengelände am offenen
Feuer. Jede/r Teilnehmende fertigt eine eigene Gussform an, in die anschließend heißes,
flüssiges Zinn gegossen wird. So entsteht mit Geschick und Ausdauer nach eigenem
Entwurf aus groben Gussrohlingen feines Geschmeide, ein Schlusselanhänger oder ein
anderes schönes glänzendes Objekt!

Workshop: Textile Techniken
Glauburg | 24. September 2022 - 25. September 2022 | 10:00 - 18:00

Workshop: Textile Techniken

Ohne Faden keine Kleidung. Nach diesem Grundsatz erlernen die Teilnehmer elementare Techniken der Textilbearbeitung.

Familiensonntag – Münzwerkstatt
Glauburg | 25. September 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Münzwerkstatt

Münzwerkstatt – Mit Geduld, Feuer und Hammer, Goldschmiedewaage und Punzen können große und kleine Besucher und Besucherinnen nach dem Vorbild keltischer Originale silbrig-glänzende Münzen nach eigenem Entwurf anfertigen. Pro Teilnehmer/Teilnehmerin bzw. Familie können Münzen im Gesamtgewicht von 20g Zinn geschlagen werden.

Themenführung: Sagenhafter Glauberg
Glauburg | 2. Oktober 2022 | 11:30 - 13:00

Themenführung: Sagenhafter Glauberg

Viele Sagen und Geschichten ranken sich um den Glauberg. Sie berichten von einer Wunderblume, einem listigen Mönch oder von Feen. Was es mit diesen auf sich hat, ist für Kinder wie Erwachsene spannend – und bei einem geführten Rundgang auf das Glauberg-Plateau zu erfahren.

Themenführung: Sagenhafter Glauberg
Glauburg | 2. Oktober 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: Sagenhafter Glauberg

Viele Sagen und Geschichten ranken sich um den Glauberg. Sie berichten von einer Wunderblume, einem listigen Mönch oder von Feen. Was es mit diesen auf sich hat, ist für Kinder wie Erwachsene spannend – und bei einem geführten Rundgang auf das Glauberg-Plateau zu erfahren.

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs
Glauburg | 3. Oktober 2022 | 14:30 - 16:00

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Themenführung: 7000 Jahre Geschichte des Glaubergs

Der Glauberg war nicht nur in keltischer Zeit besiedelt. Auch aus anderen Epochen wie dem Mittelalter lassen sich viele Spuren entdecken. Erleben Sie bei einer Wanderung durch den Archäologischen Park die bewegende Geschichte dieser herausragenden Fundstätte.

Familiensonntag – Mit Fackeln und Funken
Glauburg | 9. Oktober 2022 | 10:00 - 17:00

Familiensonntag – Mit Fackeln und Funken

Mit Fackeln und Funken – Hier erfahrt ihr etwas von Feuersteinen und den ersten Funken, die Menschen geschlagen haben… Und wie man in einer Zeit ohne elektrisches Licht nicht im Dunkeln sitzen musste…. Und natürlich, wie ihr ganz einfach eure eigene Fackel bauen könnt.

KELTEN LAND HESSEN
Eisen verändert die Welt

Eisen verändert die Welt

Vonderau Museum Fulda

Wie bestritten die Menschen in der Eisenzeit ihren Alltag? Wie siedelten sie und wie stellten sie die Produkte her, die sie zum Leben und Handeln benötigten? Welche Handwerke übten sie aus? Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen widmet sich eine Sonderausstellung im Vonderaumuseum Fulda!

Im Zentrum steht hier der neue Werkstoff Eisen, dessen Abbau und Weiterverarbeitung den Auftakt zu zahlreichen Innovationen bildete, die den Alltag der Kelten maßgeblich veränderten und noch bis in die heutige Zeit nachwirken. Effizienzsteigerungen in Handwerk und Landwirtschaft führten zu immer umfangreicheren Eingriffen in die Umwelt, bis hin zu Entstehung früher Gewerbezentren. In Zusammenarbeit mit der Archäobotanik wird zudem der Frage nachgegangen, ob und wie weit die Kelten „im Einklang mit der Natur“ gelebt haben. Am Ende bleibt die faszinierende Erkenntnis, wie vertraut uns viele der gut 2000 Jahre alten Ausstellungsstücke auch heute noch sind und wie sehr die Herausforderungen einer technischen Umbruchzeit uns, die wir am Beginn eines digitalen Zeitalters stehen, mit den Kelten verbindet.

Ausstellungstermin

24. März bis 8. Januar 2023

Jesuitenplatz 2
36037 Fulda

Webseite – Vonderau Museum 
museum@fulda.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr
An jedem 3. Dienstag im Monat bis 20:00 Uhr

Verschiedene Geräte aus Eisen, darunter Messer, ein Hakenschlüssel, Tüllenbeile und eine Herdschaufel.
Auf der Ostseite der Milseburg ist der vorgeschichtliche Wall, der die eisenzeitliche Siedlung umgab, noch gut erhalten. Hier erlaubte ein Tangentialtor den Zugang zur Anlage.
Die Milseburg bei Hofbieber-Danzwiesen. Hier befand sich in der Eisenzeit eine befestigte Siedlung.

Veranstaltungen:

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"
Fulda | 19. Juni 2022 | 15:00 - 16:00

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Archäologisches Innenhoffest des Vonderau Museums
Fulda | 7. Juli 2022 - 10. Juli 2022 | Ganztägig

Archäologisches Innenhoffest des Vonderau Museums

Wie haben die Menschen in der Eisenzeit ihre Wolle gefärbt, wie haben sie Eisen verarbeitet und was haben sie gegessen?

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"
Fulda | 17. Juli 2022 | 15:00 - 16:00

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Fulda | 16. August 2022 | 18:00 - 19:00

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"
Fulda | 28. August 2022 | 15:00 - 16:00

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"
Fulda | 25. September 2022 | 15:00 - 16:00

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Fulda | 18. Oktober 2022 | 18:00 - 19:00

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Fulda | 15. November 2022 | 18:00 - 19:00

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Vortrag in der Kapelle zur Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"
Fulda | 4. Dezember 2022 | 15:00 - 16:00

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt"

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung ,,Eisen verändert die Welt“

KELTEN LAND HESSEN
Kelten in Hessen?

Kelten in Hessen?

Archäologisches Museum Frankfurt

Warum sprechen heute Archäologinnen und Archäologen von „Kelten in Hessen“, obwohl es in den antiken Schriftquellen der Griechen und Römer keinerlei direkte Belege für Kelten, Gallier oder Galater im Gebiet des heutigen Hessen gibt? Vielmehr sind es die „germanischen“ Chatten, die als erste in den antiken Schriftquellen erwähnt werden und von Historikern lange Zeit als die ältesten namentlich bekannten Einwohner Hessens angesehen wurden.

Welchen Beitrag leistet(e) die Archäologie also für den Nachweis von Kelten in Hessen?

Inwiefern steht ein aus Friedrichsdorf bei Frankfurt stammender Hugenotte ganz am Anfang der keltischen Archäologie Europas im 19. Jahrhundert?

Wieso besitzen die Grabhügel im Frankfurter und Offenbacher Stadtwald und die Ringwälle im Taunus für die Archäologie der Kelten/Gallier überregionale, geradezu europäische Bedeutung?

Auskunft auf diese und andere Fragen finden Sie in der Sonderausstellung im Archäologischen Museum Frankfurt.

Neben Funden aus dem Rhein-Main-Gebiet werden auch archäologische Objekte aus Museen in München, Mannheim und Lausanne zu sehen sein.

Mit diesen Museen und weiteren in Spanien, die über bedeutende Sammlungen zur Archäologie der Kelten/Gallier verfügen und Anrainer entsprechender Fundorte sind (site museums), ist das Archäologische Museum Frankfurt seit 2019 im Netzwerk »Iron Age Europe« (iron-age-europe.eu) durch einen Partnerschaftsvertrag verbunden.

Ausstellungstermin

15. Juni bis 30. Oktober 2022


Karmelitergasse 1
60311 Frankfurt am Main

Website – Archäologisches Museum Frankfurt
info.archaeolmus@stadt-frankfurt.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch von 10:00 – 20:00 Uhr
Montag geschlossen

Grabhügel im Frankfurter Stadtwald (Aquarell von E. Albrecht, 1938)
Kämme mit Pferdegriff aus Frankfurt-Fechenheim und vom Heidetränk-Oppidum

Veranstaltungen:

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 15. Juni 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 19. Juni 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 22. Juni 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 26. Juni 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 29. Juni 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

„Keltische Räume“ – Kern- und Kontaktzonen in Europa
Frankfurt | 29. Juni 2022 - 1. Juli 2022 | 19:00 - 20:30

„Keltische Räume“ – Kern- und Kontaktzonen in Europa

Was sind „keltische“ Regionen, wie werden sie definiert, wie grenzen sie sich von Nachbarregionen ab?

INFO/ Kontakt
Ort: Archäologischen Museum Frankfurt (Refektorium), Karmelitergasse 1, 60311 Frankfurt
Termin: 29. Juni bis 1. Juli 2022
Kosten: 30 €
Anmeldung unter: https://www.eventbrite.de/e/keltische-raume-kern-und-kontaktzonen-in-europa-tickets-252139976457

 

 

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 3. Juli 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 6. Juli 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 10. Juli 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 13. Juli 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 17. Juli 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 20. Juli 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 24. Juli 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 27. Juli 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen
Frankfurt | 30. Juli 2022 | 10:00 - 17:00

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen
Frankfurt | 31. Juli 2022 | 10:00 - 17:00

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen

Aktionswochenende mit Führungen, Workshops und archäotechnischen Vorführungen

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 31. Juli 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 3. August 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 7. August 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 10. August 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 14. August 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 17. August 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 21. August 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 24. August 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 28. August 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 31. August 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 4. September 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 7. September 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 11. September 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 14. September 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 18. September 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 21. September 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 25. September 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 28. September 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 2. Oktober 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 5. Oktober 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 9. Oktober 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 12. Oktober 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 16. Oktober 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 19. Oktober 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 23. Oktober 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 26. Oktober 2022 | 18:00 - 19:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

Rundgänge durch die Sonderausstellung
Frankfurt | 30. Oktober 2022 | 14:00 - 15:00

Rundgänge durch die Sonderausstellung

Rundgänge durch die Sonderausstellung »Kelten Land Hessen – Kelten in Hessen?«

KELTEN LAND HESSEN
Die Kelten an der Bergstraße

Die Kelten an der Bergstraße

Museum Bensheim

Erstmals erwähnt der griechische Geschichtsschreiber Herodot im 5. Jahrhundert vor Christus das kriegerische Volk der Kelten. Sie hatten sich über ganz Europa und Kleinasien – von den Pyrenäen bis nach Anatolien – ausgebreitet, um 390 v. Chr. Rom geplündert und später Beutezüge bis nach Athen und Delphi unternommen.

Auch in Südhessen und an der Bergstraße hat diese rätselhafte Kultur ihre Spuren hinterlassen. Erstmals wurden aus dieser Region die Relikte der Kelten aus Siedlungen, Gräberfeldern und Kultplätzen zusammengetragen: Objekte des bäuerlichen Alltags, Schmuck und Gefäßbeigaben, aber auch Kultgegenstände und Sonderbares.

Es werden seltene, bemalte Tongefäße aus einer Opfergrube aus Auerbach, Grabbeigaben aus keltischen Friedhöfen in Biblis und Bensheim und ein menschengestaltiger Anhänger aus Lampertheim gezeigt. Aber auch schlichte Keramikscherben und Spinnwirtel aus Abfallgruben haben spannende Hintergründe: Sie stammen aus bisher unbekannten Höhensiedlungen aus Heppenheim oder Seeheim-Jugenheim.

Rätselhaft erscheint das Highlight der Ausstellung: ein menschlicher Schädel aus Einhausen, der anscheinend vom Körper abgetrennt und auf eine Stange gespießt worden war. Womöglich handelt sich dabei um einen bislang unbekannten, keltischen Schädelkult.

Ausstellungstermin

17. Juli bis 13. November 2022


Marktplatz 13
64625 Bensheim

Webseite Museum Bensheim
museum@bensheim.de

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag von 15:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 12:00 – 18:00 Uhr

Latènezeitliche Keramik aus Bensheim und Umgebung.
Frühlatènezeitliche Bronzefigurine aus Lampertheim, Kreis Bergstraße.
Keltisches Grab oder doch eine Opfergrube? Gefunden 1955 in Bensheim-Auerbach.

Veranstaltungen:

Vernissage "Die Kelten an der Bergstraße"
Bensheim | 17. Juli 2022 | 11:00 - 13:00

Vernissage "Die Kelten an der Bergstraße"

Eröffnung der Sonderausstellung „Die Kelten an der Bergstraße“ anlässlich des Archäologischen Jahres „Keltenland Hessen“.

Peter Steffens M.A. - Südhessen als keltische Peripherie?
Bensheim | 28. Juli 2022 | 19:00 - 20:30

Peter Steffens M.A. - Südhessen als keltische Peripherie?

Während in Mittel- und Nordhessen eine Reihe bekannter Höhensiedlungen zu finden sind und damit eine herrschaftlich organisierte Wirtschafts- und Gesellschaftstruktur gegeben ist, fehlen diese Voraussetzungen augenscheinlich im südlichen Teil Hessens.

Dr. Thomas Becker - Und nach den Kelten?
Bensheim | 1. September 2022 | 19:00 - 20:30

Dr. Thomas Becker - Und nach den Kelten?

Beobachtungen zum Übergang ins 1. Jh. n. Chr. im süd- und mittelhessischen Raum. Die aktuelle Forschung geht von einem germanischen Zuzug in Wetterau und nach Südhessen um die Zeitenwende aus.

KELTEN LAND HESSEN
Von der Grabung ins Museum – Frühe Kelten in Butzbach

Von der Grabung ins Museum –  Frühe Kelten in Butzbach

Museum Butzbach

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeit von Archäologinnen und Archäologen, denn sie zeigt den Weg des Fundstücks von der Freilegung im Boden bis zum ausgestellten Objekt. Fundort ist eine Ausgrabung in Butzbach-Griedel, die sich als besonders interessant erwies. Durch Untersuchungen im Vorfeld anstehender Baumaßnahmen vermutete man vorgeschichtliche Gräber. Zunächst stieß das Ausgrabungsteam im Jahr 2020 stattdessen auf Spuren von Siedlungen der Jungsteinzeit und Bronzezeit. Im Sommer 2021 trat dann ein eisenzeitliches Gräberfeld zutage. Insgesamt wurden bis zum Ende des Jahres 2021 über 40 Bestattungen geborgen. Die bis 2022 fortlaufende Grabungskampagne kann die Zahl aber weiter erhöhen. Die Grabbeigaben wie Keramik und Schmuck geben einen ersten Hinweis, dass der Bestattungsplatz wohl im 8. Jahrhundert v. Chr. genutzt wurde. Anhand dieser Funde erhalten Besucherinnen und Besucher der Ausstellung einen Blick „hinter die Kulissen“ der Archäologie- und Museumsarbeit. Anschaulich werden die verschiedensten Stationen gezeigt, die beispielsweise eine ausgegrabene Urne des Gräberfelds durchläuft, bevor sie in der Museumsvitrine in neuem Glanz erstrahlt. Die sozusagen „noch warmen“ Butzbacher Funde geben damit gleichzeitig einen Einblick in die Zeit früher Kelten.

Ausstellungstermin

8. September 2022 bis März 2023

Museum Butzbach
Färbgasse 16
35510 Butzbach

Website – Museum Butzbach
museum@stadt-butzbach.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch 15:30 bis 19:30 Uhr
Freitag 14 bis 17 Uhr
Samstag 14 bis 17 Uhr
Sonntag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
(Montag, Dienstag und Donnerstag geschlossen)

Führungen, Besuche von Gruppen und Workshops können auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

Freigelegtes Grab mit den Scherben von Gefäßen. Foto: Museum Butzbach
Drei der neu geborgenen Funde: Miniaturgefäß, bronzener Armreif und Vogel-Idol. Foto: Museum Butzbach
Urne mit Bestattungsresten. Foto: Museum Butzbach
Blick in eine Urne mit Beigaben aus Bronze. Foto: Museum Butzbach
Bronzearmreif bei der Freilegung. Foto: Museum Butzbach

Veranstaltungen:

Derzeit keine Veranstaltungen

KELTEN LAND HESSEN
Im Spannungsfeld der Kulturen

Hessen im Spannungsfeld der Kulturen

Wiesbaden, sam – Stadtmuseum am Markt

Für das Gebiet des heutigen Bundeslandes Hessen beginnt ab dem 1. Jahrhundert v. Chr. eine Zeit voller Umbrüche und Veränderungen. Diese Epoche wird heute als ausgehende Eisenzeit oder Spätlatènezeit bezeichnet. Sie ist geprägt durch die Aufgabe lang genutzter Siedlungen und dem Auftreten von zwei neuen Akteuren, die für tiefgreifende Veränderungen in der späteisenzeitlichen Gesellschaft sorgten. Aus dem Norden wanderten germanische Siedler ein, während Rom aus dem Süden seinen Machtbereich auf das rechtsrheinische Gebiet ausdehnte. Durch das Aufeinandertreffen von keltisch, germanisch und römisch geprägten Bevölkerungsteilen wurde in dieser Zeit ein Prozess angestoßen, der bis in das 1. Jahrhundert n. Chr. andauerte und aus dem heraus neue kulturelle Formen und Traditionen entstanden sind. Das Ergebnis war eine römisch-germanisch geprägte Welt mit keltischen Wurzeln.

Im Stadtmuseum Wiesbaden wird diese hochspannende Situation um die Zeitenwende mit Objekten aus der Sammlung Nassauischer Altertümer sowie mit Leihgaben aus anderen Häusern anschaulich beleuchtet. Welche Hinterlassenschaften sind von der späten keltischen Welt geblieben? Woher kamen die Germanen? Lassen sich „späte Kelten“ und „frühe Germanen“ in Hessen überhaupt unterscheiden? Welche Rolle spielte das römische Militär und gab es im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. eine Rückbesinnung auf keltische Wurzeln – eine sogenannte keltische Renaissance?

Ausstellungstermin

16. März bis 31. August 2022

Marktplatz
65183 Wiesbaden

Webseite sam – Stadtmuseum am Markt
info@stiftung-stadtmuseum-wiesbaden.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag von 11:00 – 20:00 Uhr

Germanische Augenfibel, Bronze, Grabfund Wiesbaden, 1. Jh. n. Chr., Stiftung Stadtmuseum Wiesbaden, Sammlung Nassauischer Altertümer, Inv.-Nr. 503692.
Germanisches Brandgrab, ca. Mitte/drittes Viertel 1. Jh. n. Chr., Biblis (LKR Bergstraße).
Gladius-Scheide aus getriebener Bronze, Wiesbaden, 1. Jh. n. Chr., Stiftung Stadtmuseum Wiesbaden, Sammlung Nassauischer Altertümer, Inv.-Nr. 500179.
Ziergehänge von Pferdezaumzeug, 1. Jh. v. Chr., Grabfund Hofheim, Stiftung Stadtmuseum Wiesbaden, Sammlung Nassauischer Altertümer, Inv.-Nr. 503699.
Phaleren, Depotfund Hofheim-Langenhain, 5./4. Jh. v. Chr., Stiftung Stadtmuseum Wiesbaden, Sammlung Nassauischer Altertümer, Inv.-Nr. 500544–500572.

Veranstaltungen:

Peter Steffens M.A. - Südhessen als keltische Peripherie?
Wiesbaden | 28. Juni 2022 | 18:30 - 20:30

Peter Steffens M.A. - Südhessen als keltische Peripherie?

Während in Mittel- und Nordhessen eine Reihe bekannter Höhensiedlungen zu finden sind und damit eine herrschaftlich organisierte Wirtschafts- und Gesellschaftstruktur gegeben ist, fehlen diese Voraussetzungen augenscheinlich im südlichen Teil Hessens.

Prof. Dr. Sabine Hornung, Aktuelle Forschungen zu Caesars Gallischem Krieg
Wiesbaden | 12. Juli 2022 | 18:30 - 20:30

Prof. Dr. Sabine Hornung, Aktuelle Forschungen zu Caesars Gallischem Krieg

Mit seinem 10 m hohen Nordwall gehört der Hunnenring bei Otzenhausen zu den eindrucksvollsten Befestigungen des im Hunsrück ansässigen, späteisenzeitlichen Stammes der Treverer.

Dr. Sabine Schade-Lindig - Auf den Spuren der keltischen Eisengewinnung
Wiesbaden | 26. Juli 2022 | 18:30 - 20:30

Dr. Sabine Schade-Lindig - Auf den Spuren der keltischen Eisengewinnung

Montanarchäologie am Beispiel des Hintertaunus. Jüngste Forschungen belegen, dass die Region bereits zu spätkeltischer Zeit, um 200 v. Chr. ein großes Eisenrevier darstellte.

KELTEN LAND HESSEN
Mit dem Spaten ins Feld – Keltische Fundgeschichten unserer Region

Mit dem Spaten ins Feld – Keltische Fundgeschichten unserer Region

Wanderausstellung

Wir sind Museumsleute und Denkmalpfleger und berichten von Geschichten über wunderliche, ausgefallene und überraschende Keltenfunde aus den Landkreisen Offenbach und Main-Kinzig sowie der Stadt Hanau!

„Entdeckerdrang! Zu Himmelfahrt mit dem Picknickkorb und dem Spaten ins Feld –Dietzenbacher auf den Spuren der Vorfahren! Der Großherzog von Hessen-Darmstadt und die russische Zarenfamilie untersuchen in der Sommerfrische keltische Grabhügel.“

„Unglaublich! Polizei setzt vermeintlichen Täter fest. Ein Toter in Niederdorfelden ist 2000 Jahre älter als gedacht!“

„Ehrlicher Finder entdeckt Sensation – Ein keltischer Armreif vermauert als Bauopfer in der Hanauer Stadtmauer von 1528!“

Die Ausstellung zeigt den Spannungsbogen zwischen der Freude über die Funde aus der Heimat und der routinierten Arbeit der Denkmalschutzbehörden. Denn aus einer wissenschaftlich geleiteten Grabung resultiert der größere Erkenntnisgewinn. Wie bei dem Fund eines Baumsarges der Latènezeit aus Niederdorfelden. Durch fachgerechte Bergung und naturwissenschaftliche Analysen konnte das mehrphasige Bestattungsritual nachgewiesen werden. Den Besucher erwarten dabei Funde aus keltischen Gräbern. Sie repräsentieren verschiedene keltische Bestattungsrituale und stammen aus den Archäologischen Magazinen und Museen des Offenbach- und des Main-Kinzig-Kreises sowie den Städtischen Museen Hanaus. Ein umfangreiches didaktisches Angebot begleitet die Ausstellung.

Hier der Flyer der Wanderausstellung (PDF)

Funde Grabhügel „Krause Buche“, Egelsbach, Kreis Offenbach.

Ausstellungstermine

25. März bis 6. Juni 2022


Schloss Steinheim – Museum für Archäologie und Stadtgeschichte Steinheim
Schlossstraße 9
63456 Hanau

Website – Museum Schloss Steinheim
museen@hanau.de 

Öffnungszeiten:
Samstag von 11:00 – 17:00 Uhr
Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr

25. Juni bis 2. September 2022


Main-Kinzig-Forum
Forum Kreishaus Gelnhausen
Barbarossastraße 24
63571 Gelnhausen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 8:00 – 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 – 14:00 Uhr

Website – Main-Kinzig-Kreis

16. September bis 4. Dezember 2022

Museum für Heimatkunde und Geschichte
Darmstädter Str. 7–11
63128 Dietzenbach

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr
Sonntag von 15:00 – 18:00 Uhr

www.heimatverein-dietzenbach.de
www.dietzenbach.de
museum@dietzenbach.de

„Himmelfahrtsgrabung“ der Unteren Denkmalschutzbehörde Kreis Offenbach, Bodendenkmalpfleger Klaus Ulrich mit Ehrenamtlichen.
„Himmelfahrtsgrabung“ der Unteren Denkmalschutzbehörde Kreis Offenbach mit Ehrenamtlichen in den 1980 Jahren.
Ein umfangreiches didaktisches Programm begleitet die Ausstellung. Impressionen von vergangenen Aktionstagen: Färben mit Naturmaterialien und Fladen backen, Museum Steinheim.
Grabfund eines Mädchens, Beigaben, Niederdorfelden, Kreis Main-Kinzig-Kreis.
Grabfund eines Kindes, Beigaben, Niederdorfelden, Kreis Main-Kinzig-Kreis.
Grabfund, Linsenflasche mit Stempelverzierungen; Niederdorfelden, Kreis Main-Kinzig-Kreis.

Veranstaltungen:

Wanderung zu den Hügelgräbern von Nidderau
Hanau-Steinheim | 3. Juli 2022 | 15:00 - 17:00

Wanderung zu den Hügelgräbern von Nidderau

Bereits im 19. Jahrhundert wurden die eisenzeitlichen Hügelgräber archäologisch untersucht und sind heute noch im Wald sichtbar. Die Tour führt überwiegend über befestigte Wege und hat keine nennenswerten Steigungen.

Wanderung mit Sabine Küppers M.A., Stadtarchäologin Hanau
Hanau-Steinheim | 6. August 2022 | 14:00 - 16:00

Wanderung mit Sabine Küppers M.A., Stadtarchäologin Hanau

Bei dieser anspruchsvollen Tour von ca. 5 km geht es steil bergauf zur Alteburg, einer befestigten Höhensiedlung. Oben erwartet uns die Teilrekonstruktion einer keltischen Befestigungsmauer.

KELTEN LAND HESSEN
Gold im Grab: Funde aus dem Muschenheimer Grabhügel 35

Gold im Grab: Funde aus dem Muschenheimer Grabhügel 35

Oberhessisches Museum Gießen

Im Fokus der Ausstellung steht das bekannte Muschenheimer Schwert aus der frühen Eisenzeit, das 1920 in einem Grabhügel gefunden wurde. Spektakulär ist, dass sich Goldreste auf dem Schwert und zudem das sogenannte Ortband erhalten haben. In diesem Grabhügel, der vom Archäologen Paul Helmke mit der Nummer 35 versehen wurde, stießen Forscher auf weitere Grabbeigaben, wie beispielsweise ein Rasiermesser und zahlreiche Keramiken, die in der Ausstellung gezielt kontextualisiert werden. Methoden, mit denen die Funde geborgen, in den Jahrzehnten seit der Entdeckung untersucht und konserviert wurden, veranschaulichen den Umgang mit dem Erbe aus der Eisenzeit.

Ausstellungstermin

17. März 2022 bis 8. Januar 2023


Brandplatz 2
Altes Schloss
35390 Gießen

Webseite – Oberhessisches Museum Gießen
museum@giessen.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10:00 – 16:00 Uhr

Hier ist das Muschenheimer Schwert vor der Restaurierung zu sehen. Material: Bronze, Einordnung: Frühe Eisenzeit, Fundort: Muschenheim, Grabhügel 35.
Detailaufnahme des Schwertgriffs mit Rest der Vergoldung. Material: Gold und Bronze, Einordnung: Frühe Eisenzeit, Fundort: Muschenheim, Grabhügel 35.

Veranstaltungen:

Kurator*innenführung
Gießen | 29. Mai 2022 | 14:00 - 15:00

Kurator*innenführung

Linda Heintze, Kuratorin, und Stefan Heeb, Archäologe, stellen die Präsentation vor und zeigen Methoden der Rekonstruktion archäologischer Objekte.

Kurator*innenführung
Gießen | 17. Juni 2022 | 18:00 - 19:00

Kurator*innenführung

Linda Heintze, Kuratorin, und Stefan Heeb, Archäologe, stellen die Präsentation vor und zeigen Methoden der Rekonstruktion archäologischer Objekte.

KELTEN LAND HESSEN
Spuren aus keltischer Zeit im Hochtaunuskreis

Spuren aus keltischer Zeit im Hochtaunuskreis

Vortaunusmuseum

Die Sonderausstellung lässt den Alltag der keltischen Bewohner*innen des Heidetränk-Oppidums lebendig werden. Bisher noch nicht gezeigte Objekte aus der Sammlung des Museums, wie keltische Bronzen und eiserne Gerätschaften, sowie ergänzende Fundstücke aus der näheren Umgebung lassen die Besucher*innen einen Blick in eine längst vergangene Welt werfen.

Spannende Führungen entlang des Keltenrundwanderweges oder zum Ringwall auf dem Altkönig ergänzen das Angebot.

Ausstellungstermin

31. August 2022 bis Frühjahr 2023


Marktplatz 1
61440 Oberursel (Taunus)

Webseite – Vortaunusmuseum Oberursel
vortaunusmuseum@t-online.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch von 10:00 – 17:00 Uhr
Samstag von 10:00 – 16:00 Uhr
Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr

Maskenapplike, Bronze
Doppelvogelkopffibel, Fundort: Altkönig
Dreiwirbelstater (Regenbogenschüsselchen), Gold
Werkzeuge zur Holzbearbeitung, Eisen

Veranstaltungen:

Führung durch die Dauerausstellung "Heidetränk-Oppidum" in Englisch
Oberursel | 26. Juni 2022 | 14:00 - 15:30

Führung durch die Dauerausstellung "Heidetränk-Oppidum" in Englisch

Führung in englischer Sprache mit Carola Murray-Seegert durch die Dauerausstellung „Das Alltagsleben der Kelten am Beispiel des Heidetränk-Oppidums“.

Mythos Kelten - nur Krieger und Druiden?
Oberursel | 29. Juni 2022 | 19:00 - 21:00

Mythos Kelten - nur Krieger und Druiden?

Welches Bild vermitteln römische und griechische Schriftsteller von den „Kelten“? Wie blicken wir heute auf das Leben dieser Menschen zurück?

Die Kelten - Mitmachangebote für Kinder
Oberursel | 25. September 2022 | 11:00 - 17:00

Die Kelten - Mitmachangebote für Kinder

Die Keltengruppe „Teutates“ bietet an diesem Tag „Mitmachangebote“ für Kinder, wie Wolle färben, Brettchenweben u. a. an.